Terminvorschau

In der unten stehenden Liste finden Sie eine Übersicht über ausgewählte öffentliche Verhandlungen des Bayerischen Verwaltungsgerichts Würzburg.

Die Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit. Rechtlich bindend sind allein die im Gerichtsgebäude bekannt gemachten Termine.

Wir sind um ständige Aktualisierung bemüht, können aber dennoch nicht ausschließen, dass Termine kurzfristig verlegt oder aufgehoben werden. Soweit nicht anders angegeben, finden die Verhandlungen im Bayerischen Verwaltungsgericht Würzburg, Burkarderstr. 26, 97082 Würzburg, statt.

Verwaltungsgericht Würzburg

Datum

Streitgegenstand

12.06.2024 11:00 Uhr
Sitzungssaal 1
Exmatrikulation

Studium der Humanmedizin, Exmatrikulation 

Beklagte: Universität Würzburg 

17.06.2024 09:00 Uhr
Sitzungssaal 2
Einbürgerung

Der Kläger begehrt die Einbürgerung in die Bundesrepublik Deutschland.

Beklagte: Stadt Aschaffenburg, Ausländerbehörde

17.06.2024 11:00 Uhr
Sitzungssaal 2
Aufenthaltserlaubnis

Der Kläger begehrt die Verlängerung bzw. Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis.

Beklagter: Freistaat Bayern

Vertretungsbehörde: Landratsamt Bad Kissingen

17.06.2024 12:00 Uhr
Sitzungssaal 2
Verlust des Rechts auf Einreise und Aufenthalt (EU-Angehörige)

Der Kläger wendet sich gegen die Feststellung des Verlusts seines Rechts auf Einreise und Aufenthalt als EU-Bürger.

Beklagter: Freistaat Bayern

Vertretungsbehörde: Landratsamt Würzburg

18.06.2024 09:00 Uhr
Sitzungssaal 1
Verpflichtung zu bauaufsichtlichem Einschreiten

Klage auf bauaufsichtliches Einschreiten gegen Freistaat Bayern zu Lasten Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf e.V

Beklagter: Freistaat Bayern                          
Vertretungsbehörde: Landratsamt Schweinfurt

18.06.2024 09:00 Uhr
Sitzungssaal 1
Verpflichtung zu bauaufsichtlichem Einschreiten

Klage auf bauaufsichtliches Einschreiten gegen Freistaat Bayern zu Lasten Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf e.V

Beklagter: Freistaat Bayern                          
Vertretungsbehörde: Landratsamt Schweinfurt

18.06.2024 09:00 Uhr
Sitzungssaal 1
Verpflichtung zu bauaufsichtlichem Einschreiten

Klage auf bauaufsichtliches Einschreiten gegen Freistaat Bayern zu Lasten Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf e.V

Beklagter: Freistaat Bayern                          
Vertretungsbehörde: Landratsamt Schweinfurt

18.06.2024 09:00 Uhr
Sitzungssaal 1
Verpflichtung zu bauaufsichtlichem Einschreiten

Klage auf bauaufsichtliches Einschreiten gegen Freistaat Bayern zu Lasten Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf e.V

Beklagter: Freistaat Bayern                          
Vertretungsbehörde: Landratsamt Schweinfurt

18.06.2024 09:45 Uhr
Sitzungssaal 2
Beamtenrecht (Versetzung)

Der Kläger ist im Realschuldienst und möchte die Versetzung an eine heimatnahe Schule erreichen.

Beklagter: Freistaat Bayern

Vertretungsbehörde: BayStMUK

18.06.2024 10:30 Uhr
Sitzungssaal 2
Beamtenrecht (Unfallfürsorge)

Die Beteiligten streiten sich um die Anerkennung einer Impfreaktion der Klägerin als Dienstunfall.

Beklagte: Bundesrepublik Deutschland

Vertretungsbehörde: Generalzolldirektion Service-Center Saarbrücken

08.07.2024 09:00 Uhr
Sitzungssaal 2
Corona-Überbrückungshilfe

Der Kläger wendet sich gegen die teilweise Rückzahlung einer Neustarthilfe.

Beklagte: IHK für München und Oberbayern

08.07.2024 09:45 Uhr
Sitzungssaal 2
Corona-Überbrückungshilfe

Der Kläger wendet sich gegen die endgültige Ablehnung der Corona-Neustarthilfe und deren vollständigen Rückzahlung wegen fehlender fristgerechter Einreichung der Endabrechnung.
 

Beklagte: IHK für München und Oberbayern

08.07.2024 10:30 Uhr
Sitzungssaal 2
Corona-Überbrückungshilfe (Neustarthilfe)

Die Klägerin wehrt sich gegen die endgültige Ablehnung einer Corona-Neustarthilfe und deren vollständigen Rückzahlung mangels rechtzeitiger Einreichung der Endabrechnung.

Beklagte: IHK für München und Oberbayern

 

08.07.2024 11:15 Uhr
Sitzungssaal 2
Corona-Überbrückungshilfe (Neustarthilfe)

Der Kläger wendet sich gegen die endgültige Ablehnung und Rückforderung der Corona-Neustarthilfe wegen nicht fristgerechter Abgabe der Schlussabrechnung.

Beklagte: IHK für München und Oberbayern

08.07.2024 11:45 Uhr
Sitzungssaal 2
Corona-Überbrückungshilfe (Neustarthilfe)

Die Klägerin wehrt sich gegen die endgültige Ablehnung einer Corona-Neustarthilfe und deren vollständigen Rückzahlung wegen nicht rechtzeitig eingereichter Endabrechnung.

Beklagte: IHK für München und Oberbayern